Die Grillsaison ist eröffnet!

Zu Anfang der Grillsaison bieten wir dir wertvolle Tipps und leckere Rezepte. Damit wird jeder Grillabend zum Erfolg!

Endlich wieder Grillsaison: Wir haben die heißesten Tipps für dich!
Es gibt nichts Schöneres, als bei Sonnenschein und sommerlichen Temperaturen den Grill anzuheizen und leckere Gerichte auf den Tisch zu zaubern. Damit es dir beim Grillen garantiert nicht langweilig wird, haben wir ein paar Rezeptvorschläge für dich. Außerdem helfen dir unsere Tipps, dein Grillfest optimal vorzubereiten.

Fleisch selbst marinieren: Ausprobieren lohnt sich
Fertig marinierte Steaks aus dem Supermarkt grillen kann jeder. Die wahre Kunst besteht darin, deine Gäste mit einzigartigem, selbst mariniertem Fleisch zu begeistern. Du kannst Steaks entweder trocken oder flüssig marinieren. Für eine Trockenmarinade nutzt du einen sogenannten BBQ-Rub. Diesen gibt es fertig zu kaufen, du kannst ihn aber auch aus gemahlenen Gewürzen und Kräutern selbst herstellen. Für eine Flüssigmarinade nutzt du am besten ein hochwertiges Öl ohne Eigengeschmack. Probiere zum Beispiel eine Kräutermarinade oder eine Chili-Marinade aus. Geheimtipp: Eine Schwarzbier-Marinade lässt deine Steaks besonders würzig schmecken!

Der passende Grill für dich
Bist du Gelegenheitsgriller? Dann reicht dir wahrscheinlich ein einfacher Säulengrill. Möchtest du Fleisch, Fisch, Gemüse & Co. direkt (also auf dem Rost über der Glut) und indirekt grillen (das heißt, bei schwacher Hitze langsam garen), sollte deine Wahl auf einen Kugelgrill fallen. Und für die Grill-Session am Badesee eignen sich Mini-Grills besonders gut. Größere Mengen Grillgut bereitest du einfach auf einem Schwenkgrill zu. Ob Holzkohle oder Gas, daran scheiden sich seit Jahrzehnten die Geister. Ein Gasgrill ist schneller einsatzbereit, während ein Holzkohlegrill das typische, klassische Grillerlebnis und das Spiel mit dem Feuer bietet.

Die richtige Grillkohle für jeden Anlass
Je nachdem, was und wie lange du grillen willst, solltest du die passende Grillkohle auswählen. Kohleflakes glühen zwar schneller, halten aber nicht so lange die Hitze. Wenn du also etwas Größeres vorhast, sind Grillkohle-Briketts die deutlich bessere Wahl. Entscheide dich zum Beispiel für Kohle aus Buchenholz oder Kokosfasern. Sie liefern besonders intensive, langanhaltende Hitze. Extra-Tipp: Nutze einen Anzündkamin, um deine Kohlen zum Glühen zu bringen. Das geht deutlich schneller und gleichmäßiger als Pusten oder Föhnen! Wenn die Kohle komplett mit einer Ascheschicht bedeckt ist, ist sie bereit.

Grillanzünder: eine Frage des Geschmacks
Es gibt verschiedene Arten von Grillanzündern:

- flüssig

weiße Grillanzünder, chemisch

Grillanzünder aus Holzwolle oder gepressten Holzfasern

Mit Holz-Grillanzündern stellst du sicher, dass keinerlei Chemie den Weg ins Grillgut findet. Jedoch sollten auch mit flüssigen Anzündern oder Anzündwürfeln keine Probleme entstehen, wenn diese komplett verbrannt sind, bevor du mit dem Grillen anfängst.

Auf die Kohle, fertig, los!
Mit unseren Tipps und Rezeptvorschlägen kann die Grillsaison direkt beginnen. Grills, Grillkohlen und Anzünder findest du bei uns im Markt. Damit bist du für die Grillsaison gerüstet und kannst den Sommer in vollen Zügen genießen. Guten Appetit!